Kennst du eine tie­fe Frau?

tiefe frau

Eine tie­fe Frau­en ist anders ❤️. Denn das, was sie von Ande­ren unter­schei­det, ist:

  • wer sie ist
  • ihr gro­ßes Herz
  • ihr intel­li­gen­ter Verstand
  • ihre freund­li­che Seele.

Die Men­schen sind nicht gut dar­in, zu ver­ste­hen, wenn etwas anders ist. Sie sind nicht gut dar­in, es anzu­neh­men, und vor allem wis­sen sie nicht, wie man es behält.

Eine tie­fe Frau wird oft miss­ver­stan­den, weil sie unge­wöhn­lich ist. Sie ist nicht wie die meis­ten Frau­en, die sich dafür inter­es­sie­ren, was die Men­schen über sie den­ken. Sie hat kei­ne Angst davor, ihre Mei­nung zu sagen, sie ist hart­nä­ckig und mutig. Und sie fühlt sich wohl in ihrer Haut. Sie liebt es, wer und was sie ist.

Dabei ist sie sich ihrer Stär­ken und Schwä­chen bewusst und ent­wi­ckelt sich daher stän­dig zu bes­se­ren Ver­sio­nen von dem, was sie ist. Die Men­schen den­ken viel­leicht, dass sie sich für jeman­den ändern wür­de, aber die Wahr­heit ist, dass sie nur offen für Ver­än­de­run­gen, Kom­pro­mis­se und per­sön­li­che Ent­wick­lung ist.

Eine tie­fe Frau hat ein Herz aus Gold. Sie ver­ur­teilt kei­ne Men­schen und akzep­tiert sie als das, was sie wirk­lich sind. Sie zieht kei­ne Schluss­fol­ge­run­gen über Men­schen, die sie gera­de erst ken­nen­ge­lernt hat. Sie glaubt an die zwei­te Chan­ce. Eine sol­che Frau gibt die Men­schen nicht auf, son­dern kämpft bis zum Ende für sie. Sie erkennt das wah­re Poten­zi­al: Das Wich­tigs­te, das HERZ ! Egal wie tie­fe es ver­gra­ben ist.

Was sieht die tie­fe Frau?

Die­se Frau­en sehen die Schön­heit der Men­schen. Sie ver­lie­ben sich in ihre Schwä­chen. Und weil sie das Bes­te im Men­schen sieht, wird die tie­fe Frau  als naiv bezeich­net. Ihre Augen sehen Schön­heit in dem, was gebro­chen ist, ihre Hän­de spü­ren Zärt­lich­keit in dem, was beschä­digt ist.

Sie spürt alles:

  • Sie spürt Schmerz und Freude.
  • Sie spürt Glück und Traurigkeit.
  • Sie fühlt sich selbst­be­wusst und unsicher.
  • Sie fühlt sich ruhig und ängstlich.

Die tie­fe Frau ist empa­thisch, und die Ener­gie der Men­schen wird zu ihrer eige­nen. Die Pro­ble­me der Men­schen wer­den zu ihren eige­nen. Und weil sie so emp­find­lich mit den Men­schen um sie her­um ver­bun­den ist, gilt sie als „zu sen­si­bel“, „zu emo­tio­nal“ und „zu viel“. Des­halb wird eine tie­fe Frau so oft miss­ver­stan­den. In den Augen der Welt über­treibt sie eben alles.

Sie ist lei­den­schaft­lich. Sie liebt das Leben. Sie liebt Kin­der. Sie ist ver­rückt nach Tie­ren, Essen, Rei­sen, Musik und den klei­nen Din­gen. Ihre Lei­den­schaft für die Lie­be wird mit Ver­zweif­lung ver­wech­selt, weil sie sich sehr schnell bin­det. Sie inves­tiert ihr Herz in alles, was sie tut. Ihre Augen leuch­ten immer. Ihre posi­ti­ve Ein­stel­lung wird oft als zu enthu­si­as­tisch gesehen.

  • Sie denkt viel nach mit ihrem Herzen.
  • Sie denkt über die klei­nen und gro­ßen Din­ge des Lebens nach.
  • Sie ernährt sich von Details.
  • Sie sucht nach dem, was sich unter der Ober­flä­che befindet.
  • Sie sucht nach der magi­schen Sei­te der Menschen.

Eine tie­fe Frau erin­nert sich an alles, was du ihr sagst, weil sie dar­auf ach­tet und nicht, weil sie dich erpres­sen will. Sie bemerkt Din­ge an dir, die du an dir selbst nicht bemerkst. Sie kennt dei­ne Beson­der­hei­ten wie kein Ande­rer. Sie weiß, was dei­ne Lieb­lings­be­schäf­ti­gung ist. Ihr wird gesagt, dass sie kom­pli­ziert ist, weil sie zu viel nach­denkt, wäh­rend sie in Wirk­lich­keit ein­fach nur kom­plex ist.

Eine sol­che Frau­en gehört zu den bes­ten Din­ge, die jemals jeman­dem pas­sie­ren kön­nen, weil sie eine tie­fe­re und sinn­vol­le­re Lebens­ebe­ne bie­tet, die der Mann zulas­sen darf. Denn sie hilft ihrem Mann, sich wie­der in das zu ver­lie­ben, was er ist und ver­bin­det ihn wie­der mit der Welt.

Wir brau­chen mehr tie­fe Frau­en auf der Welt, die das Leben zu einem rea­len  Traum machen, für den es sich lohnt mit ihrem Her­zen zu kämp­fen. Tie­fe Frau­en soll­ten gefei­ert, gelobt und aner­kannt wer­den, für das, was sie sind.

(gefun­den bei Jan­ja Ehnes)

Die authen­ti­sche Beschrei­bung einer sol­chen tie­fen Frau, ihren lan­gen  und ziem­lich kur­ven­rei­chen Weg zu sich selbst & ihren See­len­part­ner kannst du in die­sem “Roman” nachlesen:

Bild­quel­le

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.