Kon­di­tio­nie­rung in Kita und Schule

schule

Wie man am bes­ten höri­ge, kon­trol­lier­ba­re Zom­bies schafft:

  • Mache Flu­or in die Zahnpasta.
  • Queck­sil­ber in die Zähne.
  • Gly­pho­sat in die Nahrungsmittel.
  • Ent­zie­he den Lebens­mit­tel Vit­ami­ne und Mineralien.
  • Imp­fe sie mit toxi­schen Stoffen.
  • Beneb­le sie mit Chemtrails.
  • Beneb­le ihren Ver­stand mit Fern­seh­hyp­no­se, Klatsch­zeit­schrif­ten und geziel­ten mani­pu­lie­ren­den Nachrichten.
  • Schlie­ße wich­ti­ge Cha­k­ren durch die Taufe.

In der Schu­le geht es dann weiter:

  • Ver­ber­ge ech­tes Wis­sen um Gesund­heit und Krankheit.
  • Brin­ge mas­sen­haft fal­sches Wis­sen über Gesund­heit und Krankheit.
  • Erschaf­fe eine Men­ge schwer ver­ständ­li­cher, sich wider­spre­chen­der und somit undurch­schau­ba­rer Gesetze.
  • Brin­ge wider­sprüch­li­ches Wis­sen unter die Mas­sen, damit sie sich strei­ten und spalten.
  • Mache alles was rich­tig, wahr und wich­tig ist lächerlich.
  • Zwin­ge sie in jun­gem Jah­ren zu maxi­ma­ler Anpas­sung und unter­drü­cke ihre natür­li­chen Bedürf­nis­se und Begeisterungen.
  • Leh­re sie, sich Auto­ri­tä­ten bedin­gungs­los zu unterwerfen.
  • Len­ke sie mit Brot und Spie­len ab vom Wesentlichen.
  • Instal­lie­re dafür Sport, Kul­tur, Com­pu­ter­spie­le, Fern­seh­shows, Handy-Apps …
  • Leh­re sie, dass es kei­nen Gott gibt.
  • Leh­re sie, dass es nichts Böses gibt.
  • Leh­re sie, dass es bes­ser ist ego­is­tisch zu sein und immer auf den eige­nen Vor­teil bedacht zu sein.
  • Trau­ma­ti­sie­re sie mög­lichst früh durch Stress/Beruf.
  • In der Schwan­ger­schaft schü­re die Angst der Schwan­ge­ren vor Ent­wick­lungs­schä­den des Kin­des, mache Ultra­schall, gib Medi­ka­men­te, ver­hin­de­re natür­li­che Gebur­ten, durch­tren­ne die Nabel­schnur sofort nach der Geburt, rate vom Stil­len ab, befür­wor­te Schlaf­trai­ning und Schrei­en aus­zu­hal­ten, mache frem­de Kin­der­be­treu­ung not­wen­dig und zwin­ge die Müt­ter zu arbeiten.
  • Ent­wer­te die Mutter.
  • Bezeich­ne Fami­li­en mit drei und mehr Kin­dern als asozial.

Aber die Schu­le ist nicht alles!

  • Erhö­he die Strah­len­be­las­tung durch das Aus­wäh­len von schäd­li­chen, statt ange­neh­men Fre­quen­zen für Handysendefunk.
  • Erzeu­ge mas­sen­haft Plas­tik, das sich letzt­lich in ihre eige­ne  Zel­len einbaut.
  • Hal­te sie arm durch Abga­ben, die du soli­da­risch und sozi­al oder not­wen­dig nennst.
  • Zei­ge ihnen per­ma­nent, dass sie nicht ihren eige­nen Sin­nen, ihrer eige­nen Wahr­neh­mung, son­dern nur einer (irre­füh­ren­den) Wis­sen­schaft glau­ben können.
  • Instal­lie­re dafür mit allen Mit­teln ein völ­lig fal­sches Bild ihres wah­ren Lebens­rau­mes (Erde).
  • Instal­lie­re ver­schie­de­ne Reli­gio­nen, damit sie sich ver­ir­ren und streiten.
  • Erzeu­ge Hun­ger und Man­gel in der Welt, aber auch Über­fluss, so dass Neid und Hass auf­kommt und sie nie­mals zusammenhalten.
  • Zer­stö­re ihre hei­li­ge Sexua­li­tät mit nie­de­rer Pornographie.
  • Las­se sie sich allein und abge­schnit­ten von der geis­ti­gen Welt fühlen.
  • Unter­drü­cke mit allen Mit­teln ihre Hellsichtigkeit.

Und ganz wichtig!

Leh­re sie Angst
— vor dem Tod
— vor Krankheiten
— vor Autoritäten
— vor Existenzverlust
— vor dem Alleinsein
— vor Gefühlen
— vor Liebe

Ähn­lich­kei­ten mit der Rea­li­tät sind natür­lich rein zufällig .….

Bild­quel­le

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!