Raum­fahrt vor Jahrtausenden

raumfahrt

Tex­te von vor 7.000 Jah­ren zei­gen, dass es in der Ver­gan­gen­heit inter­stel­la­re Sta­tio­nen im Welt­all gab. Die wah­re Geschich­te der Mensch­heit ist viel fas­zi­nie­ren­der als das, was Gelehr­te und “Geschichts­bü­cher” uns erzählen.

Es gibt anti­ke Tex­te, die Jahr­tau­sen­de zurück­rei­chen, in denen geist­ge­steu­er­te Fahr­zeu­ge, Tech­no­lo­gien wie Gra­vi­ta­ti­on, Antisch­wer­kraft und Astro­nau­ten von einem ande­ren Pla­ne­ten erwähnt wer­den. In der Tat gibt es so vie­le Din­ge in den Geschichts­bü­chern, als ob die Gesell­schaft nicht dazu bestimmt ist, die wah­re Geschich­te und den Ursprung des Men­schen zu kennen.

Vie­le Men­schen betrach­ten das anti­ke Sumer oder das anti­ke Ägyp­ten als zwei der inter­es­san­tes­ten Zivi­li­sa­tio­nen der Erde. Die Wahr­heit ist, dass jede alte Kul­tur auf ihre eige­ne Wei­se schön war und in ver­schie­de­nen Aspek­ten zur Geschich­te bei­getra­gen hat. Wenn wir uns das anti­ke Indi­en anse­hen, wer­den wir fest­stel­len, dass es alte Tex­te gibt, die sich auf Tex­te bezie­hen, die noch älter sind.

Indi­en ist eine der ältes­ten Zivi­li­sa­tio­nen der Welt, und sei­ne Tex­te namens Vedas gehö­ren zu den größ­ten anti­ken Schrif­ten auf dem Pla­ne­ten Erde. Die­se Tex­te von vor Tau­sen­den von Jah­ren spre­chen von flie­gen­den Fahr­zeu­gen, die ihren Kon­ti­nent vor mehr als 7.000 Jah­ren besuch­ten. Die Tex­te sind im vedi­schen Sans­krit geschrie­ben und bil­den die ältes­te Sans­krit-Lite­ra­tur und die ältes­te Schrift des Hinduismus.

Vie­le hal­ten die­se Tex­te für fas­zi­nie­rend und ver­wir­rend zugleich. Das anti­ke Buch von Vai­ma­nika Shas­tra oder “The Sci­ence of Aero­nau­tics” erwähnt unglaub­li­che Details geist­ge­steu­er­te Fahr­zeu­ge dank einer mitt­ler­wei­le ver­lo­re­nen Tech­no­lo­gie, zu der anti­ke Kul­tu­ren Zugang hat­ten. Eine Stu­die von Sans­krit-Tex­ten zeigt, dass das anti­ke Indi­en das Geheim­nis des Baus flie­gen­der Autos kann­te und dass die­se Autos wie Astro­nau­ten von ande­ren Pla­ne­ten ent­wor­fen wurden.

Aber die­se fas­zi­nie­ren­den Schrif­ten erwäh­nen nicht nur geist­ge­steu­er­te Fahr­zeu­ge, son­dern beschrei­ben auch fas­zi­nie­ren­de Tech­no­lo­gien wie Gra­vi­ta­ti­on und Anti­gra­vi­ta­ti­on, futu­ris­ti­sche Tech­no­lo­gie, die bereits vor mehr als 7.000 Jah­ren auf der Erde war. Vie­le For­scher haben das hei­li­ge Buch Vai­ma­nika Shas­tra als Leit­fa­den für Raum, Raum­fahrt und inter­stel­la­re Rei­sen betrachtet.

Der berühm­te Sans­krit-Gelehr­te Dr. Rag­ha­vam, der mehr als 120 Bücher und 1200 Arti­kel schrieb und 1966 den Sahit­ya Aka­de­mi-Preis gewann, sag­te: “Es gab eini­ge Men­schen, die auf ande­ren Pla­ne­ten von Außer­ir­di­schen gebracht wur­den, die unse­re vor Tau­sen­den von Jah­ren besucht haben. Fünf­zig Jah­re For­schung haben mich davon über­zeugt, dass es Leben auf ande­ren Pla­ne­ten gibt und dass sie die Erde 7.000 v. Chr. besu­chen kamen.  Es gibt vie­le inter­es­san­te Infor­ma­tio­nen über flie­gen­de Autos, auch fan­tas­ti­sche Sci­ence-Fic­tion-Waf­fen, ja, man fin­det in Vedas-Über­set­zun­gen, Hin­du-Epen in ande­ren anti­ken Sanskrit-Texten.”

Im Mah­ab­ha­ra­ta und Rama­ya­na gibt es sehr vie­le  schrift­li­che Bewei­se, wo wir alle Arten von Tech­no­lo­gien fin­den kön­nen. Dr. Av Krish­na Mur­ty, Pro­fes­sor für Luft­fahrt am Indi­schen Insti­tu­te of Sci­ence Ban­ga­lo­re, sagt Fol­gen­des: “Es stimmt, dass anti­ke Vedas und ande­re Tex­te sich auf die Luft­fahrt, Astro­nau­ten, flie­gen­de Autos und anti­ke Astro­nau­ten bezie­hen. Eine Stu­die der Sans­krit-Tex­te hat mich davon über­zeugt, dass das anti­ke Indi­en das Geheim­nis des flie­gen­den Autos kann­te und dass die­se Autos nach den Anwei­sun­gen von Astro­nau­ten von ande­ren Pla­ne­ten ent­wor­fen wur­den. Es scheint, dass egal, wohin wir gehen und egal wo wir sind, alle anti­ken Kul­tu­ren fas­zi­nie­ren­de Details erwäh­nen, die von den Main­stream-Geld­wis­sen­schaft­lern falsch inter­pre­tiert wurden.”

Es gibt zahl­rei­che anti­ke Tex­te, die auf “ver­ges­se­ne” oder “ver­steck­te Geschich­te” hin­wei­sen. Die anti­ke indi­sche Geschich­te ist sicher­lich eines der “ver­ges­sens­ten” Stü­cke der Mensch­heits­ge­schich­te. Nach Prü­fung aller Bewei­se müs­sen wir uns fra­gen: Ist es Zeit, unse­re Geschichts­bü­cher zu ändern?

Bild­quel­le

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!