Alte und Neue Weltordnung

weltordnung

Die “Neue Welt­ord­nung” ist heu­te in aller Mun­de. Die alte Welt­ord­nung jedoch war das tar­ta­ri­sche “Reich”. Es ver­brei­te­te sich über die gan­ze Welt. Wenn du dir den archi­tek­to­ni­schen Stil die­ser alten Pracht­bau­ten ansiehst, bekommst du eine Ahnung von den Men­schen, die sie gebaut haben. Der exqui­si­te Stil, die schö­nen Mus­ter, die Lie­be zum Detail, das waren die Wer­ke von Künst­lern, nicht nur von Architekten.

Sie hat­ten die Tech­no­lo­gie, die es ihnen ermög­lich­te, sich mit der frei­en elek­tro­ma­gne­ti­schen Welt zu ver­bin­den. Wenn du freie Ener­gie hast, ist das Leben gut. Wenn du ein solch rei­ches Leben führst, fühlst du dich dein gan­zes Leben lang großartig.

Die­se Fül­le mach­te die Men­schen offen­sicht­lich sehr freund­lich. Dies ermög­lich­te es ihnen auch, mit Rie­sen fried­lich zusam­men­zu­le­ben. Ihre Gebäu­de waren an das Ener­gie­netz ange­schlos­sen. Die­se reich­lich vor­han­de­ne Ener­gie unter­stütz­te ein fan­tas­ti­sches Leben hat, und ihre Archi­tek­tur ist ein Spie­gel­bild ihres geis­ti­gen Zustands:  Freu­de, Wis­sen und Dankbarkeit.

Um Wis­sen und die Res­sour­cen wur­de nicht wie heu­te gekämpft, denn man teil­te alles. Krie­ge waren unnö­tig, denn man kämpf­te nur, wenn man in Not war.

Das Ende der Alten Weltordnung

Auch die Anti-Schwer­kraft wur­de ent­deckt. Das hat wohl einer bestimm­ten Spe­zi­es nicht gefal­len. Sie sahen uns als Bedro­hung. Jedes Mal, wenn eine Zivi­li­sa­ti­on sehr fort­schritt­lich war, schmol­zen sie die Städ­te ein und ver­schwan­den dann genau­so schnell, wie sie kamen, zurück in ihre unter­ir­di­schen Städte.

Das wur­de wie­der­holt, bis zum letz­ten Angriff vor ein paar Jahr­hun­der­ten. Alle mäch­ti­gen Rie­sen­ras­sen waren bereits zer­stört. Und sie beschlos­sen, unse­ren Lebens­stil dau­er­haft zu been­den. Sie töte­ten Mil­lio­nen und ver­streu­ten die Wai­sen­kin­der weit von ihren Ursprün­gen weg. Für die­se Ent­wur­zel­ten und Trau­ma­ti­sier­ten schu­fen sie ein gefälsch­tes Schul­sys­tem. So wur­den die­se unglück­li­chen Wai­sen “erzo­gen” oder mit einer “Erzie­hung” pro­gram­miert, von der sie wuss­ten, dass sie sie dumm und dienst­bar machen würde.

Die­sel­be schwar­ze Mikro­wel­len­tech­no­lo­gie, die damals die  Städ­te schmol­zen, ist heu­te als 5G bekannt. Nun haben sie eine destruk­ti­ve Gesell­schaft geschaf­fen, aus der wir weder wach­sen noch ent­kom­men kön­nen. Denn sie haben immer noch Angst vor unse­rem spi­ri­tu­el­len Potenzial.

Bild­quel­le

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!