Spu­ren von Tartaria

tartaria

Das rie­si­ge Reich der Tar­ta­ren ist ein Land, das du in alten Atlan­ten noch fin­den kannst. Es hat­te welt­wei­ten Ein­fluss und bedeck­te zu sei­ner Blütezeit

  • Nord- und Südamerika
  • Aus­tra­li­en
  • Neu­see­land
  • den größ­ten Teil Russlands
  • Chi­na
  • Euro­pa
  • Japan
  • Indi­en
  • Korea

Zum größ­ten Teil leb­ten die Bür­ger die­ses Lan­des nach dem  Natur­recht, nach Wahr­heit und Inte­gri­tät. Sie hat­ten  einen hohen Lebens­stan­dard und leb­ten im Ein­klang mit der Natur.

Auf der gan­zen Welt errich­te­ten sie erstaun­li­che Gebäude:

  • Die wun­der­sa­men Kathe­dra­len Europas
  • Die rie­si­gen Aquä­duk­te in Süd­eu­ro­pa und Mexiko
  • Den Canal Gran­de in China
  • Den Erie-Kanal in Amerika
  • Das Kolos­se­um in Rom
  • Die präch­ti­gen Tem­pel in St. Petersburg

tartariaSie leb­ten in luxu­riö­sen Vil­len. Sie schu­fen Zik­ku­rats, Dol­men, Ster­nen­fes­tun­gen und Erd­hü­gel. Und über­all nutz­ten sie die äthe­ri­sche Ener­gie aus der Natur. Sie schu­fen unüber­treff­li­che Sta­tu­en und fer­tig­ten gol­de­ne Ornamente.

Inva­so­ren gegen Tartaria

Außer­dem bau­ten sie im heu­ti­gen Chi­na die Gro­ße Mau­er. Mar­co Polo ver­fass­te im 13. und 14. Jahr­hun­dert einen sehr aus­führ­li­chen Bericht über Asi­en. Aber war­um erwähn­te er die Mau­er nicht? Sie ist auch auf kei­ner Kar­te vor dem spä­ten 17. Jahr­hun­dert zu sehen. Der größ­te Teil des Baus fand also erst im 18. Jahr­hun­dert statt.

Die Mau­er soll­te die ein­drin­gen­den Chi­ne­sen aus Tar­ta­ria fern­hal­ten. Die Öff­nun­gen an der Mau­er befin­den sich näm­lich auf der Nord­sei­te zum ehe­ma­li­gen Tar­ta­ria und nicht etwa auf der Süd­chi­na zuge­wand­ten Sei­te. Eigent­lich müss­ten wir sie “Die Gro­ße Mau­er von Tar­ta­ria” nen­nen!

Heu­te leben wir in einer vir­tu­el­len Rea­li­tät, in der die wah­re Geschich­te igno­riert und ver­tuscht wird. Aber jetzt geschieht das Erwa­chen! Denn Men­schen auf der gan­zen Erde erken­nen, dass die Geschich­te, die uns erzählt wur­de, eine Lüge ist.

Bild­quel­le

2 Gedanken zu „Spu­ren von Tartaria“

  1. Lie­ber Autor,

    ich habe erst ges­tern davon erfah­ren, dass die Exis­tenz Tar­ta­ri­ens vor­herrsch­te… Ich bin scho­ckiert dar­über, dass die Geschich­te ver­än­dert und wir so getäuscht wur­den… Das war also die alte Welt­ord­nung… Es wird wohl eine lan­ge Zeit mein Inhalt wer­den, dem es auf den Grund zu gehen gilt. 

    Was wür­de wohl pas­sie­ren, wenn man das The­ma der Lügen, auch über unse­re Geschich­te öffent­lich The­ma­ti­sie­ren wür­de, womit müss­te man rech­nen… Wahr­schein­lich wür­de man als Geschichts­leug­ner ver­ur­teilt wer­den … Das ist Wahnsinnig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!