Der Weg der Heilung

heilung

Der Weg der Hei­lung ist der Weg durch die eige­nen Schat­ten zu  sich selbst. Es ist das Schwers­te, was der Mensch in sei­nem Leben tun kann:

  • Nach innen zu schau­en und in die Eigen­ver­ant­wor­tung zu gehen.
  • Aus der Täu­schung und der Mani­pu­la­ti­on zu kom­men und wie­der echt zu werden.
  • Sich selbst ohne Bewer­tung anzu­se­hen und fest­zu­stel­len: Wo bin ich unsi­cher und warum?
  • Wovor habe ich Angst, wo und wann belü­ge ich mich selbst und Ande­re? Und war­um mache ich das?

Wir leben in einer Welt der Ober­fläch­lich­keit, in der uns gesagt wird, es geht dar­um, mög­lichst viel Pro­fit aus etwas zu schla­gen, ohne auf die Kon­se­quen­zen zu ach­ten. Das führt zwangs­läu­fig zum Ungleich­ge­wicht und zur Ent­wer­tung jeder Ethik und Moral.

Wir sind aber nicht auf der Erde, um Geld, Sta­tus und Ruhm nach­zu­ja­gen. Und auch nicht, um uns von Medi­en und Poli­tik ein­schüch­tern und steu­ern zu las­sen. Es geht nicht dar­um, unse­re Gedan­ken und Ener­gien an welt­li­che Din­ge zu ver­schwen­den, son­dern auf­zu­wa­chen und sie gezielt für unse­re eige­ne Ent­wick­lung und die der Welt zu nut­zen. Es geht jetzt dar­um, unse­re per­sön­li­che Anbin­dung an das Leben und das Uni­ver­sum wie­der zu fin­den und unse­ren Weg als Wesen wie­der auf­zu­neh­men, des­sen Gren­zen eben nicht im Mate­ri­el­len liegen.

Jeder von uns hat eine gött­li­che Kraft, die den Meis­ten aber noch nicht bewusst ist. Wenn sich die Men­schen mit ihren Her­zen ver­bin­den, ent­steht eine sehr hohe Fre­quenz. Wenn es sehr vie­le Men­schen sind, ist die Schwin­gung so hoch, dass nied­rig schwin­gen­de Wesen die­se Ener­gie nicht aus­hal­ten kön­nen. Die heu­ti­gen Macht­ha­ber schwin­gen in einer sehr nied­ri­gen Fre­quenz. Sie kön­nen ihre Macht nur behal­ten, solan­ge wir uns unse­rer gött­li­chen Ener­gie noch nicht bewusst sind.

Das wis­sen sie ganz genau. Und des­halb tun sie alles dafür, um die Men­schen von einer Angst in die Nächs­te zu treiben.

Wir sind hier, um zu unse­rer wah­ren Natur unse­rer See­le zu kom­men: Dem Wah­ren Selbst. Und obwohl vie­le Men­schen noch Angst davor haben, in sich hin­ein zu sehen, ist das der ein­zi­ge Weg, um zu fin­den, was sie für die nächs­te Zukunft brauchen.

Die­ser Pro­zess ist der Wich­tigs­te aller Inkar­na­tio­nen auf die­sem Pla­ne­ten. Jeder von uns beein­flusst den gesam­ten Pro­zess. So trägt jeder von uns die Ver­ant­wor­tung für die Zukunft in sei­nen Händen.

Was bei die­sem Pro­zess der Selbst­fin­dung her­aus­kom­men kann, beschreibt die­ser span­nen­de “Roman”.

Bild­quel­le

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!