Dra­chen: Rea­le Wesen oder Märchen?

drachen

Dra­chen und Dino­sau­ri­er sind die­sel­ben Krea­tu­ren! Das Wort “Dino­sau­ri­er” wur­de in den 1800ern erfun­den, wahr­schein­lich direkt nach dem letz­ten Reset. Dar­über berich­te ich dir bereits in mei­nen Büchern.

Aber auch in ver­schie­de­nen Biblio­the­ken auf der gan­zen Welt gibt es vie­le sehr alte Geschichts­bü­cher, die detail­lier­te Auf­zeich­nun­gen über Dra­chen und ihre Begeg­nun­gen mit Men­schen beinhal­ten. Es ist gut mög­lich, dass die Dra­chen in den Tagen des tar­ta­ri­schen Impe­ri­ums noch auf der Erde lebten.

Die Bibel sagt uns, dass Gott alles erschaf­fen hat. In Gene­sis  1:20–25 mach­te Gott sowohl Was­ser­tie­re als auch Vögel am fünf­ten Tag, und alle Land­tie­re am sechs­ten Tag der Schöp­fung. So müs­sen geflü­gel­te Dra­chen am fünf­ten Tag geschaf­fen wor­den sein, flü­gel­lo­se Dra­chen am sechs­ten Tag.

Die­se flü­gel­lo­sen Dra­chen waren wahr­schein­lich zu groß, um auf Noahs Arche zu pas­sen und ertran­ken. Es sind die Fos­si­li­en­wis­sen­schaft­ler, die ihre Kno­chen aus­gra­ben und behaup­ten, sie sei­en Dino­sau­ri­er. Vie­le waren mit Ton­nen Schlamm bedeckt, als das Amok lau­fen­de Was­ser das Land bedeckte.

Aber die geflü­gel­ten Dra­chen über­leb­ten. In der Bibel, in Hiob 40:15–24, beschreibt Gott Hiob (der nach der Flut leb­te) ein gro­ßes Tier, mit dem Hiob ver­traut war. Die­ses gro­ße Tier, genannt „Behe­mo­th“, wird als “der Häupt­ling der Wege Got­tes” beschrie­ben: Es war viel­leicht das größ­te Land­tier, das Gott erschaf­fen hat­te. Die­se geflü­gel­ten Dra­chen leb­ten bis zur Zeit des tar­ta­ri­schen Reiches.

Es gibt vie­le Bewei­se dafür, dass es sie bis in die 1800er Jah­re gab, bis sie das Wort Dino­sau­ri­er erfun­den haben. Was ist mit ihnen pas­siert? Wo sind sie denn heute?

Da sie etwa zur glei­chen Zeit wie das tar­ta­ri­sche Reich ver­schwan­den, ist es fair davon aus­zu­ge­hen, dass die­se Ereig­nis­se zusam­men­hän­gen. Was auch immer sie getö­tet hat, hat auch die Tar­ta­ren zer­stört. Das wür­de auch bedeu­ten, dass es eine beson­de­re Ver­bin­dung zwi­schen den Tar­ta­ri­ern und den Dra­chen gibt. Aber was ist die­se Verbindung?

Bild­quel­le

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!