Ist Elvis Pres­ley wirk­lich tot?

elvis presley

Wenn ein gelieb­ter Mensch stirbt, wol­len wir es nicht wahr­ha­ben. Wir hal­ten an dem Glau­ben fest, dass er doch noch “irgend­wie” leben müs­se. Ich erzäh­le dar­über aus­führ­lich in mei­nem “Roman”. Hier soll es um Elvis Pres­ley gehen, der von Mil­lio­nen Men­schen auf der gan­zen Welt geliebt wurde.

Am 16. August 1977 um 14.30 Uhr begann eine urba­ne Legen­de. Sie begann nach der Ent­de­ckung einer ech­ten Legen­de, die regungs­los auf dem Boden sei­nes luxu­riö­sen Bade­zim­mers in Grace­land lag. Eine Stun­de spä­ter wur­de der King of Rock and Roll für tot erklärt. Aber Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­ker den­ken anders. Lebt Elvis Pres­ley noch? War­um glau­ben das man­che Leute?

Als die scho­ckie­ren­de Nach­richt zum ers­ten Mal bekannt wur­de, woll­ten vie­le Fans es nicht glau­ben. Eini­ge gin­gen sogar so weit zu behaup­ten, sie hät­ten ihn nach sei­nem Tod gese­hen. Die meis­ten die­ser Sich­tun­gen wur­den als Wunsch­den­ken der Zeu­gen entlarvt.

Zum Zeit­punkt sei­nes Todes war Elvis erst 42 Jah­re alt. Als offi­zi­el­le Todes­ur­sa­che wur­de Herz­ver­sa­gen ange­ge­ben. Aber es gibt eini­ge, die glau­ben, dass Medi­ka­men­ten-Miss­brauch sein Leben been­det hat.

Am Tag der Beer­di­gung dräng­ten sich Hun­dert­tau­sen­de durch die Stra­ßen, um einen Blick auf sei­nen Sarg zu erha­schen. Unter die­sen Leu­ten waren Fans, Pro­mi­nen­te und natür­lich Ver­tre­ter von unzäh­li­gen Medien.

Aber der rie­si­ge Grab­stein in Grace­land hat tat­säch­lich einen Feh­ler. Pres­leys zwei­ter Vor­na­me war “Aron”, aber auf dem Grab­stein ist “Aaron” zu lesen. Die Mei­nun­gen hier­zu sind bis heu­te geteilt. Auf der einen Sei­te sind die­je­ni­gen, die schwö­ren, dass Aaron die rich­ti­ge Inter­pre­ta­ti­on sei­nes zwei­ten Vor­na­mens ist. Auf der ande­ren Sei­te sind die, die glau­ben, dass dies eine bewuss­te Bot­schaft ist.

Der tote Elvis Pres­ley wur­de gesehen?

In den letz­ten 30 bis 40 Jah­ren wur­den zahl­rei­che Sich­tun­gen von Elvis Pres­ley aus allen Tei­len der Welt gemel­det. Ich zei­ge dir ein Foto von 1984 von Jes­se Jack­son und Muham­mad Ali, dem ehe­ma­li­gen Box-Welt­meis­ter im Schwer­ge­wicht. Wer ist der Mann im Hintergrund?

Als Elvis Pres­ley vor sei­ner Beer­di­gung auf­ge­bahrt war, gaben eini­ge, die ihn sahen, zu Pro­to­koll, dass sei­ne Gesichts­zü­ge falsch waren. Zu den fest­ge­stell­ten Unre­gel­mä­ßig­kei­ten gehör­ten die Augen­brau­en, das Kinn und die Fin­ger. Ande­re, die ihn im Sarg sahen, bestan­den dar­auf, dass die Gestalt  über­haupt kein Mensch war.

Sie ver­mu­ten, dass nur eine Wachs­pup­pe im Sarg lag. Außer­dem wur­de angeb­lich eine Kli­ma­an­la­ge im Sarg instal­liert, um das Wachs in der Hit­ze von Mem­phis kühl zu hal­ten. Der gesam­te Sarg wog fast eine Tonne …

Bild­quel­le

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.