Mys­te­ri­en der Spiegel

spiegel

Spie­gel wer­den oft als ver­stö­rend betrach­tet und machen uns ein unbe­hag­li­ches Gefühl. War­um aber sind sie von Aber­glau­ben und Spuk­ge­schich­ten umge­ben, und was ist die Geschich­te hin­ter die­sem Glas?

Die alten Römer glaub­ten, dass Spie­gel oder irgend­ei­ne reflek­tie­ren­de Ober­flä­che ein Spie­gel der mensch­li­chen See­le sei­en. Sie dür­fen nicht miss­braucht wer­den, denn es könn­te  etwas Schreck­li­ches pas­sie­ren. Viel­leicht könn­te die See­le sogar ver­lo­ren gehen!

Von vie­len Kul­tu­ren auf der gan­zen Welt ist der Glau­be über­lie­fert, dass Spie­gel Por­ta­le zu ande­ren Wel­ten sind. Man kön­ne sie benut­zen, um Vor­her­sa­gen für die Zukunft zu tref­fen und ins Jen­seits zu bli­cken. Man­cher glaubt gar, dass Spie­gel dich beob­ach­ten kön­nen, wenn du sie ansiehst: Sozu­sa­gen wie  eine Art Zwei-Wege-Bild­schirm in eine ande­re Dimension.

Tat­säclich gibt es auch heu­te noch Men­schen, die sich fremd füh­len, wenn sie sich zu lan­ge in einem Spie­gel ansehen …

Spie­gel als Seelenfänger

Es gibt eine jahr­hun­der­te alte Pra­xis, die Spie­gel in einem Haus zu bede­cken, in dem ein gelieb­ter Mensch stirbt. Aber ist es wirk­lich nur Aber­glau­be, es dar­auf zurück­zu­füh­ren, dass man den Tod oder den Teu­fel selbst im Spie­gel­bild sehen könn­te, der kommt, um die See­le des Ver­stor­be­nen zu holen? Oder sind  die Toten ver­wirrt und gehen in den Spie­gel statt in das Reich, in das sie nach dem Tod gehen sol­len? Dann wür­de ihnen das Abde­cken des Spie­gel hel­fen, mit Leich­tig­keit ins Jen­seits zu kommen.

Die Men­schen des vik­to­ria­ni­schen Zeit­al­ters häng­ten in den Häu­sern der eben erst Ver­stor­be­nen ein schwe­res schwar­zes Tuch auf alle Spie­gel, weil ihre Angst und ihr Glau­be an den Spi­ri­tua­lis­mus stark war und ihr Glau­ben an das Jen­seits und den Schutz ihrer Ange­hö­ri­gen noch stär­ker war. Sie waren sehr beses­sen von der spi­ri­tu­el­len Bewe­gung, einer Unter­su­chung von Geis­tern und Sean­cen und der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Toten.

Bild­quel­le

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!