Satan: Sein “Neu­es Testament”

satan

Das Buch “Secret Socie­ties of the 20th Cen­tu­ry” von Niko­la Bogo­lyu­bov ist nur noch anti­qua­risch erhält­lich. Mich wun­dert das nicht, schließ­lich sol­len die Satan Plä­ne für die Welt ja geheim blei­ben. Hier den­noch eini­ge Zita­te aus dem “Neu­en Tes­ta­ment Satans”, das den haupt­säch­li­chen Inhalt die­ses Wer­kes bil­det. Mys­te­ri­ös und erschre­ckend zugleich sind die Par­al­le­len zum heu­ti­gen Weltgeschehen!

In mei­nen Büchern begrün­de ich dir, war­um Satan, Luzi­fer und Teu­fel nicht ein und die sel­be Figur sind. Hier soll es nun um Satan gehen, ein mäch­ti­ges Geis­ter­we­sen, das sich nach dem Mythos gewei­gert hat, den Men­schen zu die­nen. Denn er hat­te wohl schon immer vor, die Men­schen zu ver­skla­ven. Um die­ses Vor­ha­ben wahr zu machen, bedien­te er sich irdi­scher Hel­fer, denen er sein “Neu­es Tes­ta­ment” dik­tier­te. Es ist sozu­sa­gen eine Anlei­tung, der anschei­nend treu gefolgt wird:

  • Das ers­te Geheim­nis beim Umgang mit Men­schen ist die Beherr­schung der öffent­li­chen Mei­nung. Man muss so lan­ge Zwie­tracht, Zwei­fel und wider­sprüch­li­che Ansich­ten säen, bis die Men­schen völ­lig ver­lo­ren sind und ihre Ori­en­tie­rung in Ver­wir­rung ver­lie­ren und ent­schei­den, dass es bes­ser ist, sich über­haupt nicht um poli­ti­sche Ange­le­gen­hei­ten zu kümmern.
  • Die Unzu­frie­den­heit der Bevöl­ke­rung muss geweckt wer­den. Unspi­ri­tu­el­le, unrei­ne und ekel­haf­te Lite­ra­tur soll sich ver­brei­ten. Dar­über hin­aus ist es die Auf­ga­be der Pres­se, die Unfä­hig­keit von Nicht-Illu­mi­na­ten in allen Berei­chen des Staa­tes und der Reli­gi­on zu beweisen.
  • Die neue Welt­re­gie­rung soll am bes­ten als wohl­tä­ti­ger Füh­rer (UN!) prä­sen­tiert wer­den, auf den die Sta­ten völ­lig frei­wil­lig zurück­grei­fen. Wenn ein Staat Ein­wän­de gegen ihn erhebt, sol­len sei­ne Nach­barn einen Krieg gegen ihn beginnen.

In die­sem Video wird die­ses The­ma noch wei­ter beleuch­tet. Vor allem erfährst du, dass die Erde ein wich­ti­ger Dreh- und Angel­punkt für die Macht im Uni­ver­sum ist, um den sich schon immer Mäch­te ver­schie­de­ner Lager streiten:

Bild­quel­le

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.