Wie sinn­voll ist die Schule?

schule

Tat­säch­lich kann das Bewusst­seins­ni­veau der Welt schnell erhöht wer­den, wenn wir die all­ge­mei­ne Schul­pflicht abschaffen.

In der Schu­le lern­te ich, dass

  • Rat­ten die Beu­len­pest verursachten
  • ein Apfel auf New­tons Kopf fiel
  • Kolum­bus Ame­ri­ka entdeckte
  • Ben­ja­min Fran­k­lin die Elek­tri­zi­tät entdeckte
  • im Salem des 17. Jahr­hun­derts Hexen auf dem Schei­ter­hau­fen ver­brannt wurden
  • Marie Antoi­net­te sag­te: “Sol­len sie doch Kuchen essen”
  • der Vor­fall im Golf von Ton­kin den Viet­nam­krieg verursachte
  • Tho­mas Edi­son die ers­te Glüh­bir­ne erfand
  • der “wil­de Wes­ten” der USA Rea­li­tät war

Und das nur im Fach “Geschich­te”. Ähn­li­che Lis­ten könn­ten für jedes Schul­fach erstellt werden.

Wäh­rend ich die­se lang­wei­li­gen Lügen wie­der­hol­te, brach­te mir die Schu­le nicht bei, wie man

  • mit Finan­zen umgeht und Geld verdient
  • Nah­rung anbaut
  • Ver­stand und Emo­tio­nen benutzt
  • Was­ser reinigt
  • rich­tig kommuniziert
  • gute Bezie­hun­gen hat
  • Wahr­heit von Lüge unterscheidet
  • den Kör­per selbst heilt

und Hun­der­te ande­rer Din­ge, die für ein gesun­des und erfolg­rei­ches Leben wich­tig wären. Was sagt es dir über die Ver­ant­wort­li­chen, dass sie dir nie bei­gebracht haben, was du brauchst, um aut­ark und frei zu sein?

Die Schu­le als Zuchtanstalt

Wenn die öffent­li­che Schu­le abge­schafft wür­de, wür­de uns nichts feh­len. Wenn über­haupt, wür­dest du einen dra­ma­ti­schen Anstieg des Bewusst­seins­ni­veaus sehen. Natür­lich darfst du ande­rer Mei­nung sein und glau­ben, dass dies zu schlech­ter Bil­dung und man­geln­dem Wis­sen füh­ren wür­de. Aber in öffent­li­chen Schu­len geht es nicht um Bil­dung, son­dern um Indok­tri­na­ti­on. Sie bil­det Men­schen aus, damit sie  gehor­sa­me Arbei­ter wer­den — nicht etwa aben­teu­er­lus­ti­ge  Abtrün­ni­ge oder krea­ti­ve Genies.

Und so funk­tio­niert das:

Du wirst belohnt, wenn du wie­der­holst, was die Auto­ri­tät dir  sagt, und bestraft, wenn du es nicht wie­der­holst. Das ist kei­ne Bil­dung. Wahr­heit ent­steht durch Prü­fung, Debat­te und Erfah­rung — nicht durch gedan­ken­lo­ses Nach­plap­pern des­sen, was dir jemand sagt. Das ist wirk­lich das Gegen­teil von Wahr­heit und Intelligenz.

Intel­li­genz sor­tiert, erkennt Mus­ter, extra­po­liert und kre­iert. Die Schu­le lehrt, aus­wen­dig zu ler­nen und zu wie­der­ho­len. Die, die die­se Art von “Bil­dung” anbie­ten, sehen dich als ein Tier, das kon­di­tio­niert wer­den muss, das dazu gebracht wird, sich als funk­tio­nie­ren­des Zahn­rad im Rad anzu­pas­sen, nicht als Schöp­fer dei­ner eige­nen Rea­li­tät, aus­ge­stat­tet mit ursprüng­li­chem Den­ken. Es liegt an der schlech­ten Schul­bil­dung, dass wir heu­te so vie­le Men­schen sehen, die ohne viel eige­ne Gedan­ken herumlaufen.

Rate mal, wofür ich in der Schu­le am meis­ten gerügt wur­de? Schul­leh­rer sag­ten mei­nen Eltern immer wie­der, dass das Pro­blem mit mir sei, dass ich “eigen­sin­nig” sei.

Mein eige­ner Wil­le und mei­ne eige­nen Absich­ten sind die Basis mei­nes Erfolgs, aber in der Schu­le war es eine schlech­te Sache.

Das bedeu­tet nicht, dass ich die legi­ti­me Auto­ri­tät nicht respek­tie­re. Ich befol­ge ger­ne die Regeln ande­rer Leu­te, wenn sie für die meis­ten Betei­lig­ten ein posi­ti­ves Ergeb­nis gezeigt haben. Aber unse­re Schul­stan­dards sind so nied­rig, dass sie mei­nen Respekt nicht recht­fer­ti­gen. Und die Stan­dards sind immer noch rück­läu­fig. Die Leu­te glau­ben, dass wir wegen neu­er tech­no­lo­gi­scher Ent­wick­lun­gen vor­an­kom­men. Aber in man­chen Berei­chen sind wir im Rück­schritt. Zum Bei­spiel wur­den im Ame­ri­ka des 19. Jahr­hun­derts den Kin­dern in der High School Grie­chisch und Latein bei­gebracht. Das ist heut­zu­ta­ge schwer vor­stell­bar, oder? Heut­zu­ta­ge unter­rich­ten wir Col­le­ge-Stu­den­ten in eng­li­scher Sprache!

Wenn du glaubst, dass unse­re Vor­fah­ren “pri­mi­tiv” waren, wäh­rend wir “fort­ge­schrit­ten” sind (wie sie es dir in der Schu­le bei­brin­gen), sieh dir nur eini­ge der Bau­wer­ke aus alten Tagen an, im Ver­gleich zur Archi­tek­tur von heute.

Bild­quel­le

Ein Gedanke zu „Wie sinn­voll ist die Schule?“

  1. Zuerst ist es erfor­der­lich als Erwach­se­ner in der Lage zu sein neu­gie­ri­ge Kin­der zu beglei­ten. Dazu gehört Die Fähig­keit begeis­tert zu sein on dem was man selbst tut. Und Metho­den ent­wi­ckelt zu haben, die das Ler­nen mühe­lo­ser wer­den lässt.
    Da gibt eini­ge gute Ansät­ze, die durch die Pla­n­er­der NWO abge­würgt wur­den. Die Lais­schu­len, Sche­ti­nin Schu­le. Der Able­ger am Wal­ler See, So ist im öffent­li­chem Raum nur RICA­DO LEP­PE unter­wegs und die Vor­stel­lun­gen von dem Gehirn­for­scher und Neu­ro­bio­lo­gie Prof. GERALD HÜT­HER. Wir haben eine 4 Jäh­ri­ge Aus­bil­dung genos­sen mit viel Pra­xis. Letzt­end­lich sind alle Model­le an der schlecht orga­ni­sier­ten rech­ten Gehirn­hälf­te der Män­ner geschei­tert, die aus ihrem Kon­kur­renz Modus nicht her­aus­kom­men, und damit ins­ge­heim den GROS­SEN RESET fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!