Adler und Schlange: Der Mythos

adler und schlange

Dir ist sicherlich schon aufgefallen, dass uns Gutes als böse, das Helle als das Dunkle und Schwarz als Weiß verkauft wird. Dass nicht erst heute alles auf dem Kopf zu stehen scheint, liegt vor allem daran, dass der Sieger die Geschichte schreibt. Aber es ist auch ein Zeichen dafür, dass Adler und Schlange seit Jahrtausenden um unser Bewusstsein kämpfen.

Die Ursprünge, die ich auch in meinen Büchern beleuchte, führen dich weit in die Vergangenheit: In die Mythologie des alten Sumer, zur Legende der Schlange und des Adlers. Um dieses schamanische Urprinzip polarer Energien zu verstehen, musst du dich rigoros von landläufigen Vorstellungen von Gut und Böse verabschieden.

Dass nämlich die Schlange als hinterhältig und giftig, der Adler jedoch als stolz und königlich gilt, geht auf sumerische und babylonische Anschauungen zurück, die später von der Bibel übernommen wurden. Hier steht sie für Wissen, Weisheit und Erkenntnis. Ich meine aber ausdrücklich nicht die Tiere, sondern die Kräfte, wofür sie standen und bis heute stehen.

Symbol Adler & Symbol Schlange

Den Sumerern galt die Schlange als Symbol Enkis, jenes Gottes, der die Menschen erschaffen hatte. Der Mythos der Schlange erzählt dir aber auch vom Gott der Erde, des Ackerbaus und des Friedens. Und als Poseidon, Neptun und Drache wanderte er durch die Zeitalter und Kulturen. In neuerer Zeit wurde die Schlange dann mit vielen Philosophien und der Wissenschaft gleichgesetzt. Denke nur an den Äskulap-Stab.

Hingegen stand der Adler für Einkis Halbbruder Enlil: Jene Macht, die diese Menschheit auslöschen wollte. Und bis heute will der Adler die Menschheit entweder vernichten oder unterwerfen. Das siehst du an Nichts so deutlich wie an den Imperien, die den Adler im Wappen führen. Ob das alte Rom oder die heutige USA: Diese Nationen zogen und ziehen plündernd um die Welt, um „Kultur“ oder „Demokratie“ zu verbreiten.

Der Adler steht für den Gott des Krieges, für Zeus und Jupiter. Er ist das Symbol schlechthin für Eroberung, militärische Dominanz und entwurzelt die Menschen. Es ist ganz klar, dass sich die Adler-Nationen auch untereinander bekämpfen.

Adler und Schlange bis heute

Ob im alten China, in der Edda, in Mexiko oder Indien: Überall begegnet uns die Geschichte eines Kampfes zwischen Schlange und Adler. Auch ist es in der griechischen Mythologie ein Adler, der jede Nacht die Leber des Prometheus frisst, der hier für die Schlange steht.

In den Rollenspielen und Fantasy-Filmen unserer Tage wird die Vorstellung vom stolzen Adler und der bösen Schlange weiterhin in unser Bewusstsein gepflanzt.

Welche Macht steht nun also hinter dem römischen Adler, der nicht nur zum preußischen und deutschen Reichs- und Bundesadler wurde … und welche Geschichte erzählt uns die mexikanische Flagge, auf der ein Adler eine Schlange frisst? Ist das eine Erinnerung an die Niederlage des Schlangen-Volkes der Azteken gegen die spanische Adler-Nation?

Warum windet sich ausgerechnet eine Schlange um den Stab des Äskulap, der bis heute das Symbol der ärztlichen und pharmazeutischen Berufe ist? Da der Mythos so alt ist, hat er es gar zum Archetypus gebracht. Dessen Bedeutung freilich ist auf den Kopf gestellt. Denn der Sieger schreibt die Geschichte!

Auch interessant:

soziopath

 

 

 

 

Bildquelle

Ein Gedanke zu „Adler und Schlange: Der Mythos“

Kommentare sind geschlossen.