Die Städ­te der Wei­ßen Sterne

städte

Die präch­ti­gen Gebäu­de der “Städ­te der Wei­ßen Ster­ne” zeu­gen von einer Ver­gan­gen­heit, die die Fein­de unse­rer frü­he­ren Zivi­li­sa­ti­on durch eine gro­ße Kata­stro­phe zer­stör­ten. Es waren Explo­sio­nen, die den Fel­sen von Gibral­tar spreng­ten, wodurch gigan­ti­sche Unmen­gen von Was­ser ins Mit­tel­meer dran­gen, eine 300 Meter hohe Wel­le über Eura­si­en hin­weg­feg­te und Ozea­ni­en sowie Ame­ri­ka erreichte. 

Als das Was­ser zurück­ging, beschlos­sen die Fein­de, die “Städ­te der Wei­ßen Ster­ne” end­gül­tig zu zer­stö­ren. Übrig blie­ben erfun­de­ne Geschich­ten, in denen engel­haf­te Sied­ler gegen böse India­ner kämp­fen … oder Erzäh­lun­gen von tap­fe­ren Sol­da­ten aus dem Nor­den, die wäh­rend des Bür­ger­kriegs aus ras­sis­ti­schen Grün­den gegen Ran­da­lie­rer aus dem Süden kämp­fen. Der eigent­li­che Krieg gegen die Ame­ri­ka­ner — bis der letz­te von ihnen starb — wur­de aber geführt, um ihr Land, ihre Bur­gen und Paläs­te in Besitz zu nehmen. 

In allen Städ­ten, in denen  Welt­aus­stel­lun­gen statt­fan­den, gab es über­aus präch­ti­ge wei­ße Gebäu­de. Vie­le die­ser Städ­te tra­gen bis heu­te “Weiß” in ihren Namen, zum Beispiel:

  • Casa­blan­ca
  • Alba­ny
  • Sucre

Ist es abwe­gig zu ver­mu­ten, dass die präch­ti­gen Paläs­te die ört­li­chen  Ver­wal­tungs­zen­tren, die diplo­ma­ti­schen Haupt­quar­tie­re,  waren? Auf alten Kar­ten kann man sehen, dass die­se “Städ­te der Wei­ßen Ster­ne” stra­te­gisch posi­tio­niert waren und sich inner­halb der Zita­del­len von Ster­nen­fes­tun­gen (“Star­forts”)  befanden. 

städte

Die  Städ­te der Wei­ßen Ster­ne hin­ter den Lügen

Erzäh­lun­gen der Besieg­ten wur­den noch nie zuge­las­sen! Die uner­bitt­li­che Logik des Fein­des ver­langt, die Spu­ren der  Ver­bre­chen aus­zu­lö­schen, das Land mit zuver­läs­si­gen Men­schen und Ande­ren einer Gehirn­wä­sche unter­zo­ge­nen wie­der zu bevöl­kern und die Welt­ge­schich­te neu zu schreiben.

Dafür erfan­den sie nicht nur 1.350 zusätz­li­che Jah­re, son­dern auch solch faust­di­cke Lügen wie

  • Urknall
  • Evo­lu­ti­on
  • (jesui­ti­sche) “Wis­sen­schaft”
  • Dino­sau­ri­er

Aber nicht genug damit! Unse­re Fein­de heu­er­ten auch Intel­lek­tu­el­le an, um für sich, ihre Freun­de und Agen­ten die präch­tigs­ten Adels­ti­tel, Wap­pen, gol­de­ne Stamm­bäu­me und eine nicht exis­tie­ren­de Ver­gan­gen­heit vol­ler Legen­den und ruhm­rei­cher Schlach­ten zu erfinden.

Nahe der Säu­len des Hera­kles befand sich eine tar­ta­ri­sche Ster­nen­fes­tung zur Ver­tei­di­gung und Kon­trol­le der wich­ti­gen Pas­sa­ge der Han­dels­schif­fe vom Mit­tel­meer zum Atlan­tik. Infil­trier­te Män­ner gru­ben gehei­me Tun­nel. Laut der offi­zi­el­len Geschich­te gehorch­ten sie einem bri­ti­schen Admi­ral. Das Meer war bereit, in die neu geöff­ne­ten Kanä­le ein­zu­drin­gen. Die Män­ner ver­steck­ten sich auf dem Gip­fel des Ber­ges an einem Ort namens Devil’s Tower. 

Bom­ben wur­den in der Meer­enge gezün­det und spreng­ten die Fel­sen von Gibral­tar. Die Explo­sio­nen ver­ur­sach­ten Tsu­na­mis in der Nord- und Barent-See . Die­ses his­to­ri­sche Ereig­nis kennt man  als “Reli­ef of Gibral­tar”, “Gibral­tar Falls” und “Stor­eg­ga”-Erd­rut­sche.

Die gigan­ti­sche Wel­le feg­te über Eura­si­en und Ame­ri­ka, sie soll  300 Meter hoch gewe­sen sein. Mil­li­ar­den und Aber­mil­li­ar­den von Men­schen, die die groß­ar­ti­ge anti­ke Zivi­li­sa­ti­on errich­tet haben, ertran­ken. Des­halb zei­gen die Foto­gra­fien von St. Peters­burg und ande­ren Haupt­städ­ten präch­ti­ge, völ­lig ver­las­se­ne Städ­te, wie ich in mei­nen Büchern berichte. 

Städ­te der Wei­ßen Ster­ne: Die Alte Heimat

Einer der offen­sicht­lichs­ten Bewei­se die­ser ein­zig­ar­ti­gen Zivi­li­sa­ti­on, gren­zen­los, hoch­ent­wi­ckelt und mit moderns­ten Tech­no­lo­gien und elek­tro­ma­gne­ti­scher Ener­gie aus dem Äther aus­ge­stat­tet, sind die Städ­te der wei­ßen Ster­ne. Auf allen Kon­ti­nen­ten waren sie der admi­nis­tra­ti­ve Kern der impe­ria­len Macht und befan­den sich in präch­ti­gen Parks, inner­halb des Umkrei­ses der Ster­nen­fes­tung. Heu­te nennt man sol­che Orte “His­to­ric District”, “Zone 1″ oder “Ground Zero”.

Wei­ße Städ­te konn­ten mehr als 4.000 Gebäu­de umfas­sen und waren immer von Was­ser­ka­nä­len flan­kiert. Die waren näm­lich  eine Vor­aus­set­zung für die Pro­duk­ti­on elek­tro­ma­gne­ti­scher Ener­gie. Als Pla­ton ( der eben­falls nicht exis­tier­te) Atlan­tis beschrieb, bezog er sich viel­leicht auf die reichs­te und größ­te Stadt der sky­thisch-tar­ta­risch-ari­schen Zivilisation. 

In Russ­land nennt man alle Zita­del­len inner­halb der Ster­nen­fes­tun­gen “Kreml”, und sie waren berühmt für ihre  wei­ßen Wän­de. Die Wei­ßen Städ­te exis­tier­ten jedoch auf der gan­zen Welt, und sie waren als “Licht-Städ­te” bekannt. Die wich­tigs­ten waren von Flüs­sen umge­ben, mit Seen, Brun­nen, Parks und Gärten. 

Sie beher­berg­ten den Haupt­pa­last, Ver­wal­tungs­ge­bäu­de, Kon­zert­sä­le für 5.000 und mehr Per­so­nen, diplo­ma­ti­sche Ver­tre­tun­gen, Gewächs­häu­ser, Sta­di­en, Are­nen, Sport­plät­ze, öffent­li­che Bäder, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ge­bäu­de, Restau­rants mit  mehr als 2.500 Sitz­plät­zen, Musik-Kios­ke, Obe­lis­ken, Tür­me, Bahn­hö­fe, Aqua­ri­en, Inseln, Anker­plät­ze, Bota­ni­sche Gär­ten, Zoos, Oran­gen­hai­ne, Kraft­wer­ke und Fabri­ken. All die­se Orte waren durch unter­ir­di­sche pneu­ma­ti­sche Trans­port­mit­tel, draht­lo­se Stra­ßen­bah­nen und Gas-Luft­schif­fe mit­ein­an­der verbunden. 

städte

Von Mil­lio­nen Lam­pen erleuch­tet, wur­den ihre Tür­me “Jewel Towers” genannt und konn­ten 24 km weit gese­hen wer­den. Eines der Haupt­ge­bäu­de der Wei­ßen Stadt Paris war das Palais Tro­ca­de­ro mit zwei seit­li­chen Flü­geln, die mit Säu­len gefüllt sind, deren Design wie Spu­len wirkt und mit einer Reso­nanz-Kup­pel, Tür­men und einem Obe­lis­ken die per­fek­te Struk­tur zur Erzeu­gung elek­tro­ma­gne­ti­scher Ener­gie dar­stellt.

Palais Tro­ca­de­ro Abbildung

Star­forts Abbildung

Bild­quel­le

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.